ENTSPANNUNG


Entspannungsverfahren sind übende Verfahren, sie dienen der Verringerung von körperlicher und geistiger Anspannung und Erregung. In meiner Praxis werden die folgenden Entspannungsverfahren angeboten:

 

Meditative Verfahren
Achtsamkeitsmeditation ist eine Meditationsmethode, wie sie im Zen und im Vipassana praktiziert wird. Von Jon Kabal-Zinn wurde sie in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts im Rahmen der achtsamkeitsbasierten Stressreduktion als Entspannungsverfahren in der Verhaltenstherapie eingeführt.

 

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson
Bei diesem Entspannungsverfahren spannt der Übende einzelne Muskelgruppen an und lässt diese Anspannu7ng wieder los. Wesentlicher Bestandteil dieser Methode ist die Achtsamkeit des Übenden für empfundene Unterschiede zwischen Anspannung und Entspannung. Dieses Verfahren  wird als Gesundheitsprävention von den meisten Krankenkassen anerkannt und bezuschusst.
 

Imaginative Verfahren
Imaginative Verfahren gehören zu den ältesten Heilmethoden überhaupt. Mittels der dem Menschen innewohnenden Fähigkeit zur Vorstellung, eröffnen sich veränderte Bewusstseinszustände, in denen Ressourcen, ureigene Fähigkeiten und Lösungsansätze sichtbar werden können. In meiner Praxis arbeite ich mit Fantasiereisen, Imaginationen und Visualisierungen.